Sanieren mit System – Wie geht´s weiter nach dem Auslauf der T8-Leuchtstofflampe?

Aus für #T8-Leuchtstofflampen

💡 Wechsel zu energieeffizienter #LED-Beleuchtung rechtzeitig planen

Wir informieren über den Auslauf der T8-Leuchtstofflampen und in diesem Zusammenhang auch über das Sanierungs- und Energieeinsparungspotential bei bestehenden Anlagen. Priorität hat der Sanierungsgedanke: Weg von alter Technologie, die bald ausläuft, hin zu moderner Technik mit positivem Effekt auf Umwelt und Unterhaltskosten.

Aufgrund der höheren Maßstäben an die Energieeffizienz von Leuchtmitteln ist ab 01.09.2023 das Inverkehrbringen von Leuchtstofflampen T8 (26mm Ø) in die EU nicht mehr gestattet.

 

AdobeStock_283906505

Eine Ära geht zu Ende

Retrofit ist keine Lösung!
Für einen Lampenwechsel mit LED-Retrofitröhren sollte grundsätzlich geklärt sein:
• Wie wirken sich Unterschiede bei Lichtmenge, Lichtverteilung, Blendung, Lichtfarbe und Farbwiedergabe aus?
• Ist das Beleuchtungsniveau, dessen Gleichmäßigkeit und die Verteilung der Leuchtdichte gleich?
• Werden die Vorgaben aus DIN EN 12464 „Beleuchtung von Arbeitsstätten“ und der Arbeitsstättenrichtlinie ASR A3.4 eingehalten?
• Gelten die Prüfzeichen noch?

Übrigens eine Umstellung auf Retrofit Leuchtmittel ist explizit von einer Förderung ausgeschlossen.

Sanieren mit System

Aufzeichnung - Web-Seminar:

Inhalt:
• EU-Verordnung und Auslauf der T8-Lampen
• Sanieren mit Retrofit oder Neuanlage?
• Sparen mit netlife-Beleuchtungssteuerungen
• Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG)

Dauer: ca. 50 Minuten 
Zielgruppe
: Elektriker, Großhandelsmitarbeiter, Elektroplaner, Bauämter, Endkunden
Lernziele: Bewertung unterschiedlicher Sanierungsmöglichkeiten im Bereich technisches Licht
Seminareinstufung: Grundlagen – Fortgeschrittene
Referent: Harald Popp, Regiolux

Text- und Bild-Quelle und Zusammenarbeit mit: Regiolux – Wenn Licht zur Beleuchtung wird | REGIOLUX