Funktionserhalt – DIN 1402 Teil 12 & Verlege-Systeme

Baulicher Brandschutz – Funktionserhalt nach DIN 4102 Teil 12: 

Elektrizität als größten Brandverursacher. 

Funktion im Brandfall sichern: 

Die Benutzbarkeit der für die Rettung von Menschen und Tieren sowie Sachwerte im Brandfall und für die Brandbekämpfung bedeutsamen Gebäudebereiche, kann nur dann gewährleistest werden, wenn notwendige Sicherheitseinrichtungen z.B. Brandmeldeanlagen, Sicherheitsbeleuchtung, Personen- und Feuerwehraufzüge und Löschwasserversorgung etc. im Falle eines Brandes nicht vorzeitig ausfallen. 

Dazu dient die Norm und stellt sicher das in einem Gebäude bestimmte Bereiche  länger mit Strom versorgt sind, damit genau das erfolgen kann. 

Verankert sind diese Forderungen an Kabelanlagen mit Funktionserhalt in den Landesbauverordnungen der jeweiligen Bundesländer auf Grundlage der Musterbauverordnung. Durch die Möglichkeit unterschiedlicher Ergänzungen der Bundesländer, kann die Rechtslage der jeweiligen Bundesländer unterschiedlich ausfallen. 

 

Quelle: IFS Schadendatenbank 2019 - Werte gerundet

Web-Seminar Aufzeichnung

Funktionserhalt – DIN 1402 Teil 12 & Verlege-Systeme mit Niedax

Inhalt:
Was sagt die MLAR, wo muss E30 und E90 in Gebäude verlegt sein?
Welche Norm – Verlege – Systeme nach DIN 4102 Teil 12 – und kabelspezifische Verlege – Systeme hat die Fa. Niedax?
Was sagt mir ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis?
Zielgruppe: Elektroinstallateure, Elektroplaner, Architekten, Mitarbeiter im Fachgroßhandel
Lernziele:
– Sensibilisierung für die Wichtigkeit einer Vorschrift / Empfehlung
– Einsatz und Verwendung von geprüften Artikel eines Markenherstellers
– Richtige Interpretation eines Prüfzeugnisses und dessen Verwendung
Seminareinstufung: Grundlagen – Fortgeschrittene
Referent: Carsten Stirenberg, Niedax GmbH & Co. KG

Aufzeichnung vom: 29.06.2021

Bild- und Textquelle: NIEDAX GROUP (niedax-group.com)